Begleitung von Gruppen und Gremien 2018

Die folgenden Angebote richten sich vorrangig an Gruppen von Ehrenamtlichen und an Gremien in Pfarreien, Pfarreiengemeinschaften und Dekanaten, an Lektoren- und Kommunionhelferkreise, an Lehrerinnen und Lehrer, sind aber auch offen für andere Interessierte.

Ein Team von Pastoral- und GemeindereferentInnen steht für die Begleitung der einzelnen Veranstaltungen zur Verfügung.

Bei Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Rahmen der Ehrenamtsentwicklung
fördert das Bistum die Teilnahme finanziell.

  • 9. - 10. März 2018 - "Gib mir zu trinken"

    Die Bitte „gib mir zu trinken“ richtet Jesus an die Samariterin am Jakobsbrunnen (Johannes-Evangelium 4). Sie kann uns anregen, darüber nachzudenken, wie wir auf eine solche Bitte Jesu reagieren würden? Und sie bringt uns in Verbindung mit unserem eigenen „Durst“ und der Frage nach unserer Sehnsucht. Der biblische Text über diese Begegnung ist sehr vielschichtig.

    Wir werden uns an den beiden Tagen auf Entdeckungsreise machen, um ihn für uns und unser Leben zu erschließen in Gesprächen, durch Meditation und Bibelarbeit und kreative Angebote.

    Es sind keinerlei Vorkenntnisse oder Vorerfahrungen notwendig. Wir Referentinnen freuen uns auf Ihr Kommen.

    Begleitung:

    • Hedi Pelletier, Kyllburg
    • Christiane Schall, Koblenz

    Teilnehmerzahl: 8 – 20
    Beginn: Freitag, 18 Uhr; Ende: Samstag, 17.00 Uhr


    Kursgebühr: 20,00 €

    Verpflegung: 55,00 €

    Kursnummer: 2018BGG1

  • 21. April 2018 - Sprich zu Gott in Deiner Sprache - Formen des Betens

    Beten heißt in Beziehung treten zu Gott.
    Und „Gott ist die Liebe“ – heißt es im 1. Johannesbrief (Kapitel 4, Vers 16).

    Beten hat daher viel mit Lieben zu tun.
    Lieben beginnt mit achtsamem Wahrnehmen dessen, was ist:
    Wie bin ich und wie nicht, was erlebe ich und wonach sehne ich mich?

    Ich muss nicht(s) (be)urteilen.
    Ich darf einfach sein.
    Gerade auch vor Gott.

    Und darum darf ich auch auf meine Weise beten: Z. B. im Lesen, Schreiben, Singen, Musik hören, Reden, Schweigen, Gehen oder Ruhen. Mit allem was zu mir gehört: Fragen, Bitten, Klagen, Dank und Lob, Wut und Freude, Angst und Trauer, Tatendrang und Begeisterung, Ratlosigkeit und Ohnmacht…

    Verschiedene Möglichkeiten laden Sie ein, Ihre eigene Weise des Betens zu entdecken oder bekannte zu vertiefen. Zeiten der Entspannung, der Stille und des Austauschs werden diese Zeit prägen.

    Sowohl die besondere Lage als auch die Gastfreundschaft des Exerzitienhauses laden uns dazu ein.

    Begleitung:

    • Hedi Pelletier, Kyllburg
    • Heike Bulle, Dillingen

    Teilnehmerzahl: 8 – 20
    Samstag, 10.00 – 17.00 Uhr

    Kursgebühr: 10,00 €
    Verpflegung: 22,00 €
    Kursnummer: 2018BGG2

  • 5. Mai 2018 - Du bist der Atem meines Lebens

    Atem ist die Luft, mit der wir unsere Lungen füllen und die lebensnotwendig ist. Aber Atem ist noch viel mehr. Atem holen und Aufatmen können wir, wenn wir aus den alltäglichen Anstrengungen herausgenommen sind und neue Kraft spüren. In der Schöpfungsgeschichte ist vom Odem Gottes die Rede, der den Menschen zum Leben erweckt.

    Wir werden an diesem Tag auf unseren Atem achten. Und wir werden neu in den Blick nehmen, was der „Atem unseres Lebens“ ist und uns lebendig macht. Dazu dienen, Körperwahrnehmung, biblische Impulse und besinnliche Elemente. Auch die blühende Natur und die Bedeutung des bevorstehenden Pfingstfestes werden uns inspirieren.

    Begleitung:

    • Hedi Pelletier, Kyllburg
    • Bernd Schmitz, Koblenz

    Teilnehmerzahl: 8 – 20
    Beginn 10.00 Uhr; Ende: 17.00 Uhr

    Kursgebühr: 10,00 €
    Verpflegung: 22,00 €
    Kursnummer: 2018BGG3

  • 21. - 22. September 2018 - "Liebe, mehr will ich nicht von Dir"

    Gott ist kreativ, wenn es darum geht, einen Menschen zu erreichen. Beispielsweise kann uns im Gang durch die Natur, in der Betrachtung eines schönen Bildes oder in der Meditation eines Textes aufgehen, was Gott mir persönlich – für jetzt – sagen möchte. Auch die besondere Kombination aus Text und Musik kann ein solches Medium sein, in dem unser Suchen nach Gott und Gottes Suchen nach dem Menschen zueinander kommen können.

    An diesem Wochenende sollen Musikstücke aus einem bekannten Musical von Andrew Lloyd Webber Impulse für unseren Glauben geben. In dem auf einem Roman von Gaston Leroux basierenden Musical lassen sich keine Rollen komplett auf Gott hin deuten, doch die Liedtexte rund um das mysteriöse Wesen, das in der Unterwelt der Pariser Oper lebt und einem Ballett-Mädchen heimlich Gesangsunterricht gibt, können uns in Kontakt mit unseren eigenen Sehnsüchten bringen und unsere Beziehung mit Gott bereichern.

    Neben den musikalischen Impulsen bietet das Wochenende Elemente der Stille und der Selbstwahrnehmung, biblische Impulse und Formen des Austauschs. Die schöne Umgebung und die gute Atmosphäre des Hauses in St. Thomas heißen uns willkommen.

    Begleitung:

    • Bernd Schmitz, Koblenz
    • Christiane Schall, Koblenz

    Teilnehmerzahl: 8 – 20
    Beginn: Freitag, 18.00 Uhr; Ende: Samstag, 17.00 Uhr

    Kursgebühr: 20,00 €
    Unterkunft und Verpflegung: 55,00 €
    Kursnummer: 2018BGG4

  • 6. Oktober 2018 - Dem Leben schreibend auf der Spur...

    Ausdruck findet, was Eindruck macht. Kreatives Schreiben

    An diesem Tag wollen wir uns mit Methoden des kreativen Schreibens den eigenen Lebensthemen und Glaubensfragen annähern. Dies geschieht durch Impulse, Zeiten der Stille, Phasen des kreativen Schreibens und Austausch in der Gruppe.

    Begleitung:

    • Christiane Schall, Koblenz
    • Heike Bulle, Dillingen

    Teilnehmerzahl: 8 – 20
    Samstag, 10.00 – 17.00 Uhr

    Kursgebühr: 10,00 €
    Verpflegung: 22,00 €
    Kursnummer: 2018BGG5

  • 20. Oktober 2018 - "Gott hat uns einen Geist der Besonnenheit gegeben" (2 Tim 1,7)

    Als Kirche, Bistum und Pfarrei befinden wir uns seit Jahren in einem Veränderungsprozess, der für viele mit dem Abschied von Vertrautem und Gewohntem einhergeht. Auf diesem Weg, der als Zumutung aber auch als Herausforderung empfunden werden kann, lohnen Blicke in die Bibel und in die Geschichte der Kirche.

    Das Alte Testament erzählt, dass das Gottesvolk Israel in all den Schicksalsschlägen, die es immer wieder durchlitten hat, nur deshalb als einzige Religion der frühen Antike überlebte, weil es sich auf die damit verbundenen Umwandlungsprozesse eingelassen hat, von anderen Völkern lernte und so seinen Glauben und seine Identität immer neu entdecken lernte.

    Auch den frühen Christen sind Ereignisse zugemutet worden, die oft wie ein Untergang und das Ende der Kirche aussahen (z.B. die Verfolgung von Teilen der Urgemeinde). Die oft erzwungenen Veränderungen trugen aber maßgeblich mit dazu bei, dass der Glaube weitergetragen wurde, dass Kirche unter neuen Umständen je neu ihre Gestalt und Identität weiterentwickelte.

    Das kann uns heute ermutigen, in den Veränderungen und Wandlungsprozessen, Gottes Wirken an uns, seiner Kirche zu entdecken, der mit uns geht, damit die Beziehung zu ihm in eine neue Zeit hineingetragen werden kann.

    Begleitung:

    • Heike Bulle, Dillingen
    • Bernd Schmitz, Koblenz

    Teilnehmerzahl: 8 – 20
    Samstag, 10.00 – 17.00 Uhr

    Kursgebühr: 10,00 €
    Verpflegung: 22,00 €
    Kursnummer: 2018BGG6

  • 14. - 15. Dezember 2018 - Nicht irgendwann und irgendwo, sondern hier und jetzt

    Menschen heutiger Zeit erscheint Gott oft weit entfernt. Sie sprechen von „da oben“ oder von einer „höheren Macht…irgendwo“.
    Die Weihnachtsbotschaft verkündet uns jedoch einen Gott, der gerade nicht fern sein möchte. Gott sucht vielmehr die Nähe zu uns Menschen. Deshalb wird er selbst ein Mensch und sucht unseren Blickkontakt.

    An diesem Wochenende wollen wir uns diesem Geheimnis annähern, gemeinsam Ausschau nach ihm halten und so bewusst in die letzte Woche des Advents einsteigen.

    Hilfen wollen uns hierzu Elemente der Stille und der Selbstwahrnehmung, biblische Impulse und Formen des Austauschs sein.

    Die schöne Umgebung und die gute Atmosphäre des Hauses in St. Thomas heißen uns willkommen.

    Begleitung:

    • Hedi Pelletier, Kyllburg
    • Bernd Schmitz, Koblenz

    Teilnehmerzahl: 8 – 20
    Beginn: Freitag, 18.00 Uhr; Ende: Samstag, 17.00 Uhr

    Kursgebühr: 20,00 €
    Unterkunft und Verpflegung: 55,00 €
    Kursnummer: 2018BGG7

Referenten/innen-Team

Heike Bulle Pastoralreferentin, Dillingen
Hedi Pelletier Pastoralreferentin, Kyllburg
Christiane Schall, Pastoralreferentin, Koblenz
Bernd Schmitz Gemeindereferent, Koblenz